Alltagsfluchten

lass uns hier aussteigen

"Du musst halt mal aussteigen", sagen die einen. "Das wäre wunderbar", denken die anderen und sie denken an den laaang zurückliegenden letzten Urlaub (oder an den nächsten) und an Massage, Kino, Schlafen auf der Couch, an einen Hypnosetermin, ans Wandern, das Spielen mit Kindern und all das, was sie heute bestimmt nicht tun werden, zumindest nicht in den nächsten 8 Stunden, denn da ist arbeiten angesagt.
Wir zeigen dir einen Lifehack, mit dem du sofort aussteigen kannst, wenn du willst (und er braucht diesmal keine Übung, versprochen!).

Mann im Businessoutfit sitzt am Boden , auf dem Schoß ein Laptop.
Flucht vor dem Alltag trifft es vielleicht nicht ganz...eine Reise ins Jetzt funktioniert dagegen viel besser - und nachhaltiger

Vielleicht hattest du sie schon mal, diese Am-Werktag-nicht-aufstehen-wollen-Attacken oder später am Tag diese Ich-muss-einfach-nur-hier-raus-Gedanken. Klarer Fall von Stressausbruch am Arbeitsplatz. Wir haben dir ja schon das eine oder andere Tool vorgestellt, mit dem du dir deinen Alltag erleichtern kannst. Dieses allerdings ist nicht nur kinderleicht, sondern geht auch unfassbar schnell.

Du brauchst dazu nur eine einzige Frage

Es ist wirklich denkbar einfach. Du hast dir diese Frage bestimmt schon mal gestellt: Was heißt das, ein Mensch zu sein? Was bedeutet "Mensch sein" für dich? Ich meine, was bedeutet es wirklich (abseits von 5-Tage-Woche und Kredit abzahlen).

Hör dir beim Fragen und antworten zu  (und gern auch anderen :-)

Vielleicht kommen dir sofort Situationen oder Bilder in den Sinn, es steigt ein Gefühl in dir auf und die weißt sofort eine (deiner) Antwort(en) darauf.

 

Was bedeutet Mensch sein für dich jetzt, in dieser Situation? Wie bist du hier auf diesen Blog gekommen? Was drückst du über dein Menschsein aus, wenn du diese Zeilen liest und dich mit dem Inhalt beschäftigst?

 

Oder du brauchst ein wenig, um darüber nachzudenken. Unter Umständen könnte dich die Frage Wochen oder Monate beschäftigen, mit Glück noch länger.

 

Die Frage jedenfalls wird dir ab dem Moment nützlich sein, ab dem du sie dir stellst. Du kannst sie auch anderen stellen. Probier es einfach aus. Wie wäre es mit jetzt?  :-).


Oh Wonder haben diese Frage auch gestellt - sich und anderen. Die Antworten haben sie  in ihr Video zu "All we do" eingeflochten, und sie wirken wie ein Gegenstück zu dem, wovon sie singen.

Welche Antwort wirst du dir geben? Was wirst du ausdrücken?

Gerade in diesen kleinen großen Situation, die in Summe deinen Tag bestimmen, fällt dir die Frage vielleicht wieder ein.

Was bedeutet es, während du dieses Mail liest, Mensch zu sein? Was bringst du durch die Art, wie du darauf reagierst, von dir zum Ausdruck? Was bedeutet es, Mensch zu sein, während du in einer Besprechung sitzt? Wenn du dir einen Kaffee holst, mit deinen Kolleg*innen sprichst, zuhause anrufst, deine Mittagspause machst? Wie du ein Problem angehst, die Wäsche bügelst, über dein Gegenüber denkst, dein Abendessen zu dir nimmst? Was sagt die Art, wie du diese kleinen Momente gestaltest, über dein Verständnis von Menschsein aus? Wenn es nichts darüber sagt, wer warst du dann in diesem Moment?

Überrasch dich, wenn dir nicht gefällt, was du siehst

Klar kann es passieren, dass dir etwas von dem, wie du Menschsein zum Ausdruck bringst, missfällt. So what? Versuch, bei der Sache und wertungsfrei zu bleiben (in diesem Artikel findest du vielleicht ein passendes Tool für dich).

Das Wunderbare und Spannende an der ganzen Geschichte ist doch auch, dass du dich jederzeit umentscheiden kannst. Du kannst wählen, deine Kolleg*in nicht anzuschnauzen oder über deinen Schatten springen und ihr erklären, was dich stresst. Du könntest ihr auch einfach einen Tee bringen oder...da fällt dir bestimmt was Besseres ein. Überrasch dich, mach mal was Neues!

Wie sagt der Mann im Video so schön: "Das Leben sagt nicht: 'oh, du hast Mist gebaut, das war's jetzt für dich.'

Das Leben ist voller zweiter Chancen."

Viel Freude beim Ausprobieren! :-)


Inspired by: "Oh Wonder" (Video: All We Do) und den Menschen, die darin zu Wort kommen.

Petra Ouschan arbeitet bei Zent.

Besonders gern begleitet sie Menschen, die auf der Suche sind.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mag.a Petra Ouschan & Thomas Ouschan, LSB

 

Schlitters 79 | A-6262 Schlitters

Ruf uns an:

Oder schreib uns: