Schreib dich ans Ziel

Zauberworte

(Be-)schreibend gewinnst du Klarheit und entwickelst Fokus

Wenn du manchmal eine To-do-Liste tippst oder zum Einkaufen Notizen auf ein Blatt kritzelst, kennst du die ordnende Wirkung des Schreibens, die uns Aufgaben ebenso wie Einkäufe schneller und grübelfreier erledigen lässt.

Du brauchst dir keine Gedanken mehr darüber zu machen, denn du hast ja die Liste. Und solltest du sie zuhause vergessen, ist es meistens nur eine kleine Herausforderung, alles wieder zusammenzudenken, denn Dank deines aktiven Planens und der zahlreichen Sinne, von denen du während des Schreibens Gebrauch gemacht hast, hat sie ohnedies den Weg in dein Gedächtnis geschafft.

Etwas grundsätzliche Geliebtes "aufhören" oder "weniger oft machen" müssen ist ein Aufruf zu inneren Rebellion

Natürlich ist eine Liste an Zielen hilfreich, wenn du an einem Projekt arbeitest. Das Werkzeug, das wir dir heute nahelegen möchten, geht allerdings noch einen Schritt weiter. Nehmen wir an, du hättest eine Angewohnheit, der du dich entledigen möchtest.Sagen wir, du rauchst (davon können wir ein langes Liedchen singen, denn das haben wir selbst durch) oder du futterst zu viele Süßigkeiten (jip, auch das kennen wir).

Die Formulierungen "ich werde mit dem Rauchen aufhören" oder "ich werde Nichtraucher*in sein" bzw. "ich futtere weniger" oder "ich werde keine Süßigkeiten mehr futtern" rufen schon mal unseren eigenen Widerstand auf den Plan.

Es ist einfach nicht erstrebenswert, mit einer Angewohnheit aufzuhören, sie nicht mehr oder weniger oft zu tun, die du eigentlich magst.

Ziele auf scharf stellen - Klar sehen

Alternativ dazu kannst du dir einfach vorstellen, wie es sein wird, wenn du dein Ziel erreicht hast.

 

Hol dir dein Ziel ganz nah vor deine Linse:

Was wird an diesem Tag anders sein? Was wirst du dann tun, sehen, riechen, schmecken, hören, fühlen? Wie werden dir andere Leute begegnen? Welche Auswirkungen hat das auf deinen Alltag? Beschreibe deinen Tag möglichst genau, in allen Facetten.

 

Dadurch verknüpfst du ein positives Erlebnis (in deiner Vorstellung - aber das ist deinem Gehirn egal) mit deinem Ziel. Es wird deutlich attraktiver, wodurch du deine Motivation steigerst. Außerdem entwickelst du beiläufig und ohne Anstrengung Lösungen, die dir bei der Zielerreichung helfen werden. Du wirst Situationen schaffen, in denen du dein Ziel leichter erreichen kannst.

(Be-)schreibend (mindestens) einen Schritt näher am Ziel

Dir den Tag deiner Zielerreichung in Gedanken auszumalen, funktioniert natürlich auch. Durchs Schreiben legst du aber noch ein Schäufelchen drauf.

  • du entspannst, während du es tust
  • du siehst es sofort, solltest du abschweifen
  • du kannst über deine Worte nachdenken, sie erneut lesen, korrigieren und verändern, wie es dir gefällt
  • du näherst dich dem, was dein Ziel ausmacht
  • du erkennst neue Zusammenhänge
  • du öffnest Raum für Lösungen, oft schon während des Schreibens
  • das Schreiben gehört dir allein; du kannst hässlich oder schön, richtig oder falsch, mit der Hand schreiben oder tippen, Pausen machen, Zettel zerreißen, Dateien löschen,...
  • du schaffst Ordnung und Klarheit
  • hast du es mal schriftlich formuliert, hast du eine solide Basis, um damit nach Außen zu gehen (ev. als nächster Schritt zum Ziel)

Zusammen ist man weniger allein

Du würdest gern schreibend (und lesend) entdecken, was in der steckt, zu einer Entscheidung kommen oder dir in einer belastenden Situation Erleichterung verschaffen? Du bist gespannt darauf, wie du ein Problem aus anderen Perspektiven beleuchten kannst? Du möchtest dich deiner Lage gern mit Spaß und Leichtigkeit nähern und rasch deine Lösungen finden? Dann lass dich doch schreibend und lesend coachen, z.B. über unsere Mailberatung.

 

Außerdem bieten wir immer wieder mal Schreibabende in kleinem, feinen Kreis an. Dort überwinden wir in gemütlicher Runde Schreibblockaden, nähern uns spielerisch dem Medium Schreiben und probieren Schreibtechniken aus, die unsere Selbstheilungskräfte wecken. Aktuelle Termine zu unseren Knister Knister Kamingesprächen findest du hier.


Inspired by: C. Unterholzer, B. Knatz, B. Dodier und jenen wunderbaren Klient*innen, die schriftlich den Beweis angetreten haben, was alles in ihnen steckt. ♥

 

Petra Ouschan arbeitet bei Zent. Sie ist psychologische Beraterin und Autorin, liebt den Zauber von Worten und begleitet besonders gern Menschen via Mail.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mag.a Petra Ouschan & Thomas Ouschan, LSB

 

Schlitters 79 | A-6262 Schlitters

Ruf uns an:

Oder schreib uns: