In 10 Sekunden Licht (für länger)

Ein besonderes Geschenk

Kleines Werkzeug mit großer Wirkung

Als mitfühlende Wesen registrieren wir es meistens, wenn es einem lieben Menschen nicht so gut geht, und wollen das ändern. Handelt es sich um eine fremde oder gar unbeliebte Person, wird es unter Umständen schon schwieriger, Mitgefühl zu zeigen. Womöglich sind wir so in unsere eigenen Angelegenheiten vertieft, dass wir gar nicht wahrnehmen, wie sie sich gerade fühlt, diese unfreundliche Kassiererin im Supermarkt oder die Frau, die uns den letzten Parkplatz weggeschnappt hat. Oder wir ahnen es, aber es ist uns egal. Schließlich sind wir dafür ja nicht verantwortlich, oder?

Mitgefühl dient uns allen

Glücklicherweise gibt es Menschen, die sehr viel Mitgefühl für sich selbst, fremde Personen, Tiere und den Planeten aufbringen können. Viele davon in recht großem Stil: Sie ergreifen Berufe, in denen sie anderen helfen, betätigen sich ehrenamtlich oder pflegen allgemein einen achtsamen Lebensstil. Ohne Menschen mit Mitgefühl wäre die Welt ein sehr dunkler Ort. Sie bringen Licht - nicht nur zu Weihnachten und auch ganz ohne religiösen Überbau. Und sie erinnern uns daran, dass in jedem von uns die Fähigkeit steckt, Leiden zu lindern. Bei anderen und bei uns selbst.

Wenn uns die Lebensumstände zugesetzt und wir unser Mitgefühl tief in uns vergraben haben, kann es schon ein wenig dauern, bis es wieder frei verfügbar ist. Denn wer mitfühlend handelt, verfügt über viele Kompetenzen. Zu Mitgefühl gehört, aufmerksam und achtsam zu sein, auch gegenüber sich selbst, den Dingen trotzdem mit einer gewissen Gleichmut gegenüber stehen können, andere zu schätzen und dankbar sein zu können, entschlossen zu sein, aktiv etwas zu tun und in die eigenen Fähigkeiten zu vertrauen, es zu können.

👩‍🍳 Rezept für eine 10-Sekunden-Übung👨‍🍳

Trotzdem - ein Schritt lässt sich sogar für alte Griesgrame sofort tun, die Entschlossenheit vorausgesetzt. Zum Beispiel mit diesem kleinen Werkzeug.

Dazu brauchst du:

  • 10 Sekunden Zeit
  • einen Menschen, der durch dein Blickfeld huscht
  • 2-3 Fragen
  • für Fortgeschrittene: einen Wunsch

Und so geht's:

  1. Du suchst dir einen Menschen aus, der gerade in deinem Blickfeld ist. Das kann ein Verkäufer sein oder die Autofahrerin neben dir im Stau oder ein Kollege, der gerade an dir vorbeigegangen ist
  2. Dann überlegst du 10 Sekunden lang, wie es diesem Menschen wohl gerade geht. Ist er oder sie glücklich? Ist er oder sie gesund? Geht es ihr oder ihm gut? Versuche dabei, so wohlwollend wie möglich zu sein.
  3. Wenn du noch ein wenig weiter gehen kannst, weil es deine Großzügigkeit schon erlaubt (und nur dann...andernfalls lass diesen Schritt einfach heute weg), wünsche dem Menschen aufrichtig, dass es ihm oder ihr gut geht.

Der Duft verströmt und plötzlich geht ein Licht an

Jetzt könnte man sich fragen, ob diese 10 Sekunden überhaupt etwas bringen. Matthieu Ricard, Mönch, Autor und Redner zu Themen wie "Glück" und "Altruismus" vergleicht diese Übung mit dem Öffnen einer Parfümflasche. Wenn wir sie 10 Sekunden öffnen, bleibt der Duft des Parfüms für 10 Minuten in der Luft.

Was passiert wohl, wenn wir die Parfümflasche mehrmals täglich öffnen? ☺

 

Wenn wir uns 10 Sekunden wohlwollend mit einer anderen Person beschäftigen, ändert sich sofort unsere Geisteshaltung. Wir verlassen unser Alltagsbewusstsein und setzen etwas in Gang. Für ein paar Minuten wird es praktisch unmöglich, zu zetern und zu murren. Stattdessen breitet sich zunehmend ein angenehmes Gefühl aus, das sogar den ganzen Tag anhalten kann, wenn wir die Übung zwischendurch wiederholen. Es tut gut, und wir kultivieren dabei praktisch im Vorbeigehen eine jener Eigenschaften, die unsere Welt zu einem helleren, wärmeren Ort macht.

💛


Die Idee zu dieser Übung hatte Chade-Meng Tan, ehemaliger Ingenieur bei Google, der im Konzern mit den Mitarbeiter*innen Achtsamkeitstrainings durchgeführt hat. Der Text rundherum ist von Petra Ouschan, psychologische Beraterin, Supervisorin und Mailcoach bei Zent.


Mehr Impulse fürs Wohlbefinden?

...manchmal auch mit Extra-Goodies...