Ach, diese Vorsätze...Teil I

Hier der Podcast zum Text:


Neues Jahr, neues Glück

Anna hatte sich im alten Jahr einen Vorsatz angelacht. Seitdem schwebte er an der Decke ihres Schlafzimmers und wartete hoffnungsvoll lächelnd auf Jänner.

 

Ende Dezember erzählte sie ihren Kollegen von ihm.  Alle lachten: Der übergewichtige Ed, der 40 Kilo abnehmen musste, Lutz mit seinen Endlich-Nichtraucher-Ambitionen (aber erst ab 01.01.) und Billi, die sich nie wieder auf  üble Typen einlassen wollte.

Euch werde ich es zeigen, dachte sie und lachte dann auch.

Bis 06. 01. geschah nichts. Aber am Morgen des 07. Jänners, es war ein Dienstag und es schneite, hüstelte der Vorsatz an der Decke und setze sein allerliebstes Lächeln auf.

 

"Oh nein", murrte Anna, "nur noch 10 Minuten, ja?".

"Komm schon!", antwortete der Vorsatz.

"Warum?", raunzte Anna und schwang sich aus dem Bett.

Zwei Wochen später schlug Anna die Augen auf, sah den Vorsatz, der schon ein wenig dünn von den täglichen Auseinandersetzungen von der Decke hing, fragte ihn nach dem Warum, bekam keine Antwort, drehte sich um und schlief wieder ein.

 

"Mist", dachte sie, als sie zur Bushaltestelle lief. Der Vorsatz hechelte hinter ihr her.

"Ich kann das einfach nicht!", keuchte sie, während sie dem Bus nachsah, "das wird nie was mit uns zwei!"

Als sie völlig verschwitzt im Café ankam, wo Ed zu lang auf sie gewartet hatte und beleidigt in sein Tortenstück stach, schüttelte sie den Kopf über sich selbst.

Der Vorsatz wurde blasser und blasser. Aber er blieb an ihrer Seite. Auch, als sie ihn aufgab. Und auch, als sie kaum noch an ihn dachte. Von Zeit zu Zeit zeigte er sich. Besonders, wenn sie auf sich wütend war, weil sie es morgens wieder nicht geschafft hatte. Nur das Lächeln, das war ihm vergangen. Tief verborgen in Annas innerer Schmachkammer, holte sie ihn nur noch raus, wenn sie sich geißeln wollte. Mit all den Dingen, die sie nicht geschafft hatte.

Und im November, als der erste Schnee fiel und Ed fünf Kilo zugelegt hatte und Billi mal wieder wegen eines Typen heulte, bekam Annas Vorsatz wieder Farbe. Diesmal würde alles anders werden, mit ihr und ihm. Diesmal würde sie es schaffen. Wie Lutz, der nicht mehr rauchte. Neues Jahr, neues Glück.

💛

🤓 Für Nachdenker*innen 🧠

Falls du zu jenen gehörst, die gern Erkenntnisse aus Geschichten ziehen, könnten dich die folgenden Fragen vielleicht zum Weiterdenken inspirieren.

  • Der Vorsatz war Anna treu ergeben. Trotzdem wurde aus den beiden nichts Ernstes. Was denkst du, woran lag es?

  • Warum blieb der Vorsatz, auch wenn Anna ihn aufgegeben hatte?

  • Was würdest du Anna raten? Sollte sie sich endgültig von ihrem Vorsatz verabschieden? Sollte sie noch einen Versuch unternehmen?

  • Hast du eine Idee, wie Anna ihre Beziehung zu ihrem Vorsatz verbessern könnte?

Im nächsten Blogartikel findest du ein Werkzeug, mit dem du an deinen Vorsätzen dranbleiben kannst.


Die Autorin Petra Ouschan ist Mailcoach, psyschologische Beraterin und Supervisorin bei Zent. Besonders im Mailcoaching nutzt sie gern das Potential von Geschichten.



Mehr?

Keinen Blogartikel versäumen, in Kontakt bleiben und ab und zu von Goodies profitieren?

 

👉 Hier geht's zu unserem wöchentlichen Newsletter

Individuelle Beratung über Mail