10. Januar 2019
Wenn der supergute Vorsatz...nunja...ein wenig ins Wanken gerät, könntest du z.B. mit diesem Tool noch mal neu durchstarten.

30. Dezember 2018
Anna hatte sich im alten Jahr einen Vorsatz angelacht. Seit dem schwebte er an der Decke ihres Schlafzimmers und wartete hoffnungsvoll lächelnd auf Jänner. Ende Dezember erzählte sie ihren Kollegen von ihm. Alle lachten: Der ewig übergewichtige...

20. Dezember 2018
Karl wurde ein bisschen schlecht. Der Weihrauch stach in der Nase und grub sich mit dem Parfum von Tante Berta tief in seinen Magen, wo schon das Festessen lag. Die Kleinen spielten am Boden zwischen Bergen von Geschenkspapier. Endlich waren sie ein wenig ruhiger geworden. Aber nicht Ilse und Katrin, die zischten sich wie jedes Jahr auf der Eckbank an, und auch nicht Gerald und Hebs, die immer lauter über ihre Gläser hinweg lachten. Die Daumen von Lini, Isa und Philip konnte er zwar...

12. Dezember 2018
Es gibt sie glücklicherweise, diese Menschen mit sehr viel Mitgefühl für sich selbst, Fremde, Tiere und den Planeten. Ohne sie wäre die Welt ein dunkler Ort. Es bedarf schon ein wenig Entschlossenheit und Übung, es freizulegen, wenn das Mitgefühl unter einer rauen Schale verborgen ist. Kleine Schritte können allerdings jederzeit unternommen werden. Zum Beispiel durch diese 10-Sekunden-Übung.

05. Dezember 2018
Wie Vorstellungen von Gut und Böse entstehen, warum es sich lohnen könnte, auch den schwarzen Wolf zu füttern und was wir vom Krampus lernen könnten.

02. Dezember 2018
Warum machen wir uns ein großes Geschenk, wenn wir "im Moment" sind? Und was könnte das bedeuten? Und wi können wir im Treiben des Alltags dorthin gelangen?

23. November 2018
Ja, diese Einkaufstage. Der einen Freud, der anderen nervenzerrende Geduldsprobe. Wie wäre es, die Wartezeit zu überbrücken und gleichzeitig etwas für dein Wohlbefinden zu tun? Während du eine Reise durch deinen Körper unternimmst, dämmst du den Lärm runderhum und trainierst deine Präsenz.

22. November 2018
Eines Nachts, so erzählt man sich, saß eine alte Indianerin mit ihrem Enkel am Feuer. Über ihnen erhellten Millionen Sterne die Dunkelheit, vor ihnen tanzten die Flammen. Das Holz knisterte und sonst es war ganz still. "Licht und Dunkelheit", unterbrach die alte Indianerin irgendwann die Stille, "das sind wie die beiden Wölfe in meinem Herzen."

09. November 2018
Dieses Posting ist so besonders wie du. Ich habe es für dich geschrieben, damit du dich daran erinnerst; besonders in deinen Regenmomenten, in denen du die Warum-Frage in die Welt hinausschreist (du weißt, welche ich meine), und die Welt peinlich berührt wegsieht, und in jenen, in denen alles keinen Sinn zu machen scheint und du dir völlig fehl am Platz vorkommst. In solchen Momenten ist eine Erinnerung angebracht. Es geht nämlich nicht immer ums Tun (eigentlich ist das Tun sogar relativ...

09. November 2018
Bist du von Zeit zu Zeit mal gestresst oder schießen dir ab und zu unkontrolliert Gedanken durch den Kopf und Emotionen durch den Körper? Dann versuche es doch mit diesem sehr einfachen Selbsthilfe-Tool. Es ist kinderleicht, funktioniert sehr schnell und du kannst es jederzeit und überall ganz diskret anwenden.

Mehr anzeigen